UKT: Erfolgreiches Projekt durch Erbe-Spende

Projekt für Gleichberechtige Patientenkommunikation wird ausgeweitet.

Eine Kurzbeschreibung des Bildes


Christian O. Erbe und Reiner Thede entschlossen sich im vergangenen Jahr, für jeden Zielläufer des 22. Tübinger Erbe-Laufs zehn Euro für das UKT-Projekt zu spenden. Dank der Spende und einer Anschubfinanzierung des Landkreises konnte mit der Ausbildung von 60 studentischen Dolmetscherinnen und Dolmetschern begonnen werden.

Mit dem Projekt „Gleichberechtigte Patientenkommunikation“ verbessert das UKT die Situation der Sprachbarriere, indem Studierende der Medizin, die eine Fremdsprache – etwa Arabisch oder Kurdisch – beherrschen, im Rahmen ihres Studiums zu Dolmetscherinnen und Dolmetschern ausgebildet werden.

Seit 20 Jahren beschäftigt sich der Psychosoziale Dienst am Universitätsklinikum Tübingen mit der Problematik, wenn Ärztinnen und Ärzte Patienten behandeln, die kein Deutsch verstehen können. Insbesondere durch den im letzten Jahr zu verzeichnenden Anstieg der Flüchtlingszahlen wurde die Situation prekär.

Wir freuen uns sehr über den Erfolg des Projektes!