Leberchirurgie mit dem ERBEJET® 2

Bei der Leberresektion werden Blutgefäße und Gallengänge mit dem ERBEJET 2 durch das Freispülen von Parenchym dargestellt.

Leberchirurgie mit ERBEJET 2 Entsprechend ihrer Größe können sie koaguliert oder mit Ligatur oder Clip gezielt versorgt werden.
Erbe VIO Chirurgie-Workstation

Verkürzte OP-Zeit

Die Eingriffsdauer mit der Wasserstrahl-Dissektion ist gegenüber allen anderen chirurgischen Verfahren deutlich geringer und wird durch die simultane Applikation mit HF-Chirurgie nochmals reduziert.

Das Kosteneinsparpotenzial durch den Einsatz des ERBEJET 2 wurde in einer Studie(1) am Beispiel einer Leberresektion oder Leberteilresektion nachgewiesen. Hierzu wird das Wasserstrahl-Verfahren dem Ultraschall-
Aspirator und dem 'stumpfen' Verfahren mit mechanischen Instrumenten gegenübergestellt.

1) Einsparpotenzial innovativer Medizintechnik im Gesundheitswesen 2008.
Hrsg. SPECTARIS e.V., ZVEI e.V., Technische Universität Berlin, Unternehmensberatung Droege & Comp. GmbH. Berlin Oktober 2008.
ISBN 978-3-941502-02-4

ERBEJET 2 - Liver Applicator 20150-030

Signifikant geringerer Blutverlust

Wie Rau et al.(2) nachweisen, wird durch Eingriffe mit dem ERBEJET 2 ein signifikant geringerer Blutverlust ermöglicht, wodurch der Transfusionsbedarf vermindert wird.

Die Resektions- und Okklusionszeit bei der Parenchymtrennung im Vergleich zu bestehenden Verfahren wird ebenfalls signifikant verkürzt.

Ein Abklemmen der Blutzufuhr zum Organ (Pringle Manöver) ist meist nicht erforderlich.

2) Rau, H.G.; Zimmermann, A.; Wardemann, C.; Schildberg, F.W.: Standards in der Operationstechnik bei Lebermetastasen, Chirurgische Gastroenterologie, 2003; 19:333-339)

Die Vorteile der Wassertrahl-Dissektion
  • Hohe Gewebeselektivität für schichtgerechtes Präparieren und Dissezieren von Leberparenchym, Blutgefäßen und Gallengängen
  • Schonung von Blutgefäßen und Gallengängen
  • Minimierte Blutung
  • Verkürzte OP-Zeit
  • Präzise und intakte Dissektionsränder