POEM mit HybridKnife®

Indikationen

  • Motilitätsstörungen des Ösophagus
  • Achalasie
  • Dysphagie

Vorteile des ERBE Equipments

  • Wasserstrahl und HF-Chirurgie in einem Instrument
  • Reduzierte Operationszeiten
  • Minimalinvasives, chirurgisches Verfahren
  • Expansion der Submukosa durch Trennflüssigkeit
  • Tunnel-Dissektion der Muskularis unter der Mukosa
  • Schnelle Rekonvaleszenz, da Mukosa postoperativ den Schnitt abdeckt

weitere Informationen zeigen
weitere Informationen verbergen

Empfohlene Produkte

EIP 2: Spülpumpe für die Endoskopie

10325-000

EIP 2 spült das OP-Feld frei, verbessert dadurch die Sicht und optimiert HF-chirurgische Effekte.Mehr...

VIO® 200 D

10140-200

Das Elektrochirurgiegerät für die Fachdisziplin, modular und individuell konfigurierbarMehr...

ERBEJET® 2

10150-000

Die neue Dimension in der Wasserstrahl-Chirurgie: ERBEJET 2 im VIO-System.Mehr...

Pumpeneinheit (zum Einmalgebrauch)

20150-301

Die Pumpeneinheit des ERBEJET 2 ermöglicht eine konstante Applikation des Wasserstrahls.Mehr...

HybridKnife® T-Type I-Jet

20150-060

Elevation und Dissektion mit nur einem InstrumentMehr...

HybridKnife® I-Type I-Jet

20150-061

Elevation und Dissektion mit nur einem InstrumentMehr...

HybridKnife® O-Type I-Jet

20150-062

Elevation und Dissektion mit nur einem InstrumentMehr...

VIO® 200 S

10140-400

Das Elektrochirurgiegerät für die ambulante Fachdisziplin - mit automatischer Leistungsdosierung.Mehr...

OP-Schritte
Elevation

Elevation

Mit der Wasserstrahl-Funktion des HybridKnifes wird die Mukosa oberhalb der beginnenden Ösophagus-Stenose angehoben. Die Trennflüssigkeit reichert sich schichtspezifisch an und bildet ein submuköses Schutzkissen.

Inzision/Dissektion

Inzision/Dissektion

Mit der HF-Funktion des HybridKnifes wird die Mukosa oberhalb der Stenose auf ca. 2 cm Länge eingeschnitten.

Präparation

Präparation

Ein submuköser Tunnel wird im Wechsel mit Wasserstrahl und HF-Funktion präpariert. Durch die Elevation, die jederzeit während der Präparation nachdosiert werden kann, wird die Mukosa vor mechanischer und thermischer Schädigung geschützt. Die Präparation erfolgt bis ungefähr 2 cm unterhalb des gastroösophagealen Übergangs.

Myotomie

Myotomie

Bei der anschließenden Myotomie wird die zirkuläre Muskelschicht mit der HF-Funktion des HybridKnife durchtrennt. Danach wird die Inzisionsöffnung in der Mukosa mit Clips verschlossen.