ESDH: Endoskopische Submukosadissektion mit HybridKnife®

HybridKnife kombiniert exzellente Anwendungsmöglichkeiten in der Gastroenterologie mit einfacher Handhabung für den Chirurgen.

ESD mit HybridKnife Seit Markteinführung des Erbe HybridKnife konnte das Instrument Dank der Erfahrungsberichte unserer Kunden weiter optimiert werden. Das HybridKnife konnte sich in dieser Zeit auf dem Markt als vielseitig anwendbares Instrument für die Endoskopische Submukosadissektion (ESD) etablieren. Die Medizin hat in den letzten Jahren verstärkt Anwendungen zur Tumorentfernung untersucht und dabei auch das HybridKnife in unterschiedlichen Anwendungsbereichen getestet.

Das Verfahren ESDH hat bei zahlreichen Untersuchungen durch Fachleute aus der Chirurgie und Medizintechnik weltweit einen sehr positiven Eindruck hinterlassen. Das HybridKnife ist daher in seiner überarbeiteten Fassung das ideale Instrument für die Endoskopie der Zukunft und kombiniert exzellente Anwendungsmöglichkeiten mit einfacher Handhabung für den Chirurgen.


1. Sicherheit

In den vergangenen Monaten wurde die Sicherheit der Anwendung von mehreren unabhängigen Studien unter Beweis gestellt1. So gelang die en bloc-Resektion in 80 % der Fälle, die R0-Resektion in über 90 %.

Kompletten Artikel herunterladen... (PDF 33.9 KB)

2. Internationale Anerkennung

Die Studien europäischer und asiatischer Mediziner sind zu dem Fazit gekommen, dass die Anwendung ESDH großes Entwicklungspotential für den zukünftigen klinischen Einsatz besitzt. Dies wird ermöglicht durch die Vielseitigkeit des HybridKnife und seine hohe Erfolgsrate bei en bloc-Resektionen, die für eine sichere Untersuchung eines Exitats und die weitere Behandlung des Patienten notwendig ist3.

Kompletten Artikel herunterladen... (PDF 33.9 KB)

3. Erweiterung der Anwendungsmöglichkeiten der ESDH auf neue Bereiche der Endoskopie

In den letzten Monaten wurde von Fachleuten die ESD als attraktive Behandlungsmöglichkeit für frühe Karzinome im Dickdarm, Ösophagus, Magen und Blase vorgestellt. Da in Europa und Nordamerika eine hohe Inzidenz des Darmkrebses zu verzeichnen ist, steht im Rahmen der ESD das HybridKnife als ideales Instrument mit seiner Vielseitigkeit und leichten Handhabung zur Verfügung.

Kompletten Artikel herunterladen... (PDF 33.9 KB)

Die Vorteile der ESD mit HybridKnife

  • Vielseitiger Einsatz bei der Behandlung von Gastro-, Urothel- und Rectumkarzinomen
  • Kein zeitraubender Wechsel von Injektionsnadel und HF-Schneideelektrode
  • en bloc-Resektion in 80 % der Fälle möglich
  • R0-Resektion in über 90 % der Fälle möglich
  • Große Sicherheit bei der Identifikation eines Karzinoms durch vollständige Entfernung
  • einfache Handhabung