Nerverhaltende Prostatektomie mit ERBEJET® 2

Indikationen

  • Prostatakarzinom

Vorteile des ERBE Equipments

  • Einfache Durchführbarkeit der Nerverhaltung
  • Blutgefäße und Nervenstränge bleiben bei der Resektion der Prostata weitgehend intakt
  • Gezielte Versorgung von Gefäßästen zur Prostata
  • Minimierung von Blutverlust, Transfusionen und OP-Zeit
  • Die Selektivität des Wasserstrahls reduziert bei der Prostatektomie das Risiko von Sexual- und Blasenfunktionsstörungen.

weitere Informationen zeigen
weitere Informationen verbergen

Empfohlene Produkte

Applikator, gebogen

20150-025

z.B. für die UrologieMehr...

NESSY® OMEGA, zweigeteilt

20193-083

Die Lösung mit dem Ring: Eine rundum sichere SacheMehr...

Neutralelektroden Kabel

20194-077

für Neutralelektroden mit KontaktzungeMehr...

Bipolare Pinzette Classic, gerade

20195-000

Mehr...

ERBEJET® 2

10150-000

Die neue Dimension in der Wasserstrahl-Chirurgie: ERBEJET 2 im VIO-System.Mehr...

BiClamp® 260 C

20195-299

z. B. für die Prostatektomie oder KinderchirurgieMehr...

ESM 2 Absaugmodul

10340-000

Mehr...

Pumpeneinheit (zum Einmalgebrauch)

20150-301

Die Pumpeneinheit des ERBEJET 2 ermöglicht eine konstante Applikation des Wasserstrahls.Mehr...

Applikator, gebogen

20150-026

z.B. für die LaparoskopieMehr...

OP-Schritte
Präparierung des Gefaßnervenstranges

Präparierung des Gefaßnervenstranges

Die Präparation des Gefäßnervenstranges zwischen Faszie und Prostatakapsel erfolgt intermittierend sowohl mit dem Wasserstrahl als auch mechanisch mit der Applikatorspitze.

Darstellung der Gefäßnervenstränge

Darstellung der Gefäßnervenstränge

Hier sind die beiden nach lateral liegenenden Gefäßnervenstränge sehr gut dargestellt, ebenso die völlig intakte membranöse Urethra und der Apex. Es zeigt sich jetzt eine perfekte und vollständige Apexpräparation. Da der Apex vollständig sichtbar ist, besteht keine Gefahr den Gefäßnervenstrang zu verletzen.