ESD mit HybridKnife®


Indikationen

  • Frühkarzinome
  • Adenome
  • Andere Läsionen im Gastrointestinaltrakt

Vorteile des ERBE Equipments

  • Hochdruck-Wasserstrahl und HF-Chirurgie in einem Instrument
  • Kein Instrumentenwechsel
  • Reduzierte Operationszeiten
  • Mechanische und thermische Schutzfunktion des Wasserkissens
  • Minimiertes Blutungsrisiko (Blutgefäße werden durch das Wasserpolster komprimiert)
  • En-bloc Resektion und R0 Resektion möglich

weitere Informationen zeigen
weitere Informationen verbergen

Empfohlene Produkte

FiAPC-Sonde 2200 C

20132-225

mit Instrumentenkennung und integriertem FilterMehr...

EIP 2: Spülpumpe für die Endoskopie

10325-000

EIP 2 spült das OP-Feld frei, verbessert dadurch die Sicht und optimiert HF-chirurgische Effekte.Mehr...

VIO® 200 D

10140-200

Das Elektrochirurgiegerät für die Fachdisziplin, modular und individuell konfigurierbarMehr...

ERBEJET® 2

10150-000

Die neue Dimension in der Wasserstrahl-Chirurgie: ERBEJET 2 im VIO-System.Mehr...

APC 2: Argonplasma-Koagulation

10134-000

Effektive Blutstillung und Devitalisierung mit der Argonplasma-Koagulation (APC)Mehr...

APC 3

10135-000

Unsere Modes im APC 3 unterstützen das ganze Spektrum der APC-Anwendungen. Darüber hinaus können Sie mit APC 3 argonunterstützt schneiden, ebenfalls profitieren Sie von den neuen Möglichkeiten unserer einzigartigen Hybrid-Technologien – APC kombiniert mit konventioneller Elektrochirurgie- oder Wasserstrahl-Technologie.Mehr...

Pumpeneinheit (zum Einmalgebrauch)

20150-301

Die Pumpeneinheit des ERBEJET 2 ermöglicht eine konstante Applikation des Wasserstrahls.Mehr...

HybridKnife® T-Type I-Jet

20150-060

Elevation und Dissektion mit nur einem InstrumentMehr...

HybridKnife® I-Type I-Jet

20150-061

Elevation und Dissektion mit nur einem InstrumentMehr...

HybridKnife® O-Type I-Jet

20150-062

Elevation und Dissektion mit nur einem InstrumentMehr...

FiAPC-Sonde 2200 A

20132-221

mit Instrumentenkennung und integriertem FilterMehr...

VIO® 200 S

10140-400

Das Elektrochirurgiegerät für die ambulante Fachdisziplin - mit automatischer Leistungsdosierung.Mehr...

OP-Schritte
Markierung

Markierung

Vor der Elevation wird der laterale Sicherheitssaum mit FORCED COAG in möglichst kleinen Abständen und mit etwa 5 - 7 mm Läsionsrandzone mit Koagulationspunkten markiert. Für die Markierung eignet sich auch das Non-Contact-Verfahren APC mit dem Mode FORCED APC.

Elevation

Elevation

Das HybridKnife wird auf die Mukosa mit leichtem Druck und einem Applikationswinkel von etwa 20 Grad aufgelegt. Bei einem Wasserstrahldruck von etwa 20 Bar durchdringt der Wasserstrahl die weiche Mukosa und reichert sich in den kollagenen Fasern der Submukosa an, die kissenförmig aufgeschwemmt wird.

Elevation Fortsetzung

Elevation Fortsetzung

Die „gepolsterte“ Submukosa bildet einen Sicherheitsabstand zur Muskularis und minimiert somit das Risiko einer Perforation, sowohl beim Ein- und Umschneiden der Läsion in ESD-Technik als auch bei der EMR-Schlingenresektion. Das submukosale Polster schützt gleichzeitig auch vor einer thermischen Schädigung der Muskularis.

Inzision/Dissektion

Inzision/Dissektion

Optimales Schneideverhalten durch den VIO-Mode ENDO CUT Q und DRY CUT, die zum Einschneiden, Umschneiden und bei der Resektion der Läsion verwendet werden.

Koagulation

Koagulation

Gefäße und Sickerblutungen werden während und nach der Resektion mit SWIFT COAG oder FORCED COAG koaguliert. Die Hämostase wird durch das komprimierende Wasserkissen unterstützt.